Am Samstag, 29. September, traten die Damen in ihrem ersten Heimspiel gegen die Mannschaft des TuS Brotdorf an. Der Beginn der Partie war sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften konnten mit einer guten Abwehr überzeugen, während das Angriffsspiel unserer Damen noch ein wenig Luft nach oben zuließ. So fielen zwar nicht allzu viele Tore, aber nach der ersten Halbzeit war für beide Mannschaften noch alles drin.

Die zweite Halbzeit startete wie die erste geendet hatte, mit einer gut funktionierenden Abwehr, aber zu wenig Einfällen und Spielfreude im Angriff. Die erste Viertelstunde konnten unsere Damen noch mit dem TuS Brotdorf mithalten und immer wieder kleine Rückstände aufholen. Doch in den letzten 15 Minuten ließen Konzentration und Wille nach und kleine Fehler bestrafte der Gegner sofort durch schnelle Doppelpässe und einfache Tore. So vergrößerte sich der Rückstand gegen Ende immer weiter und wir konnten nicht mehr aufholen. Mit einem Endergebnis von 14:23 verloren die „Bees“ ihr drittes Spiel und es wird deutlich, dass der Angriff für die kommenden Spiele noch einiges an Arbeit vor sich hat.

Höchst motiviert gingen die Damen in das erste Spiel der Saison. Zu Gast in Lebach ging es gegen Mittelsaar. Man kannte sich schon aus den letzten Saisons. Deren Neuzugänge konnten an unserer starken Mannschaft allerdings nichts ausrichten. Unsere „Bees“ spielten ihre Konzepte und zeigten eine starke, geschlossene Abwehr und belohnten sich mit einer 10:4 Führung zur Halbzeit.
Bis hier hin war alles perfekt. Allerdings kamen nun die alten Fehler wieder hoch und man muss es einfach sagen, es war eine miserable zweite Halbzeit! Mittelsaar hatte zum Glück ähnliche Probleme und unsere Torhüterin, Annika Krämer, hielt bärenstark! Die zweite Halbzeit wurde dadurch zu einem Fußballspiel: 2:1 für unsere „Bees“. Endergebnis 12:5 für Riegelsberg!

Der Sieg war wichtig für unsere Mädels. Allerdings hat die zweite Halbzeit die Fehler und Probleme deutlich gemacht und wir werden hart daran arbeiten, diese abzustellen.

Das zweite Spiel der HF Köllertal 3 fand in Uchtelfangen, bei einem der stärksten Gegner der Saison statt. Die HF Illtal 4, letztes Jahr Meister der B-Liga Nord hatte zu einem starken Spiel geladen.

Stark waren beide Kader. Jeweils aufgestockt mit Spielern der höheren Mannschaften und A-Jugend.

Man schenkte sich nichts in einem harten, aber fairen Spiel und so stand es zur Halbzeit Unentschieden mit 12:12.  Eine Führung wäre denkbar gewesen, aber man war deutlich zufrieden mit dem Ergebnis bis dahin. Unsere Mannschaft zeigte Biss, Kampfgeist und eine ganz andere Einstellung wie noch beim Drama vor einer Woche. Es war wieder Feuer und vor allem, Handball auf dem Platz, den man sich gerne anschaut.
In der zweiten Halbzeit zog der Gegner aus Illtal direkt mit 4 Toren weg, was leider durch unkonzentrierte Pässe und Abschlüsse verursacht wurde. Nach einer kurzen Findungsphase konnten die Jungs aber wieder aufholen und eine Wende war in Sicht. Leider konnte man die Überzahl gegen Ende des Spiel nicht nutzen und bestrafte sich selbst durch Fehlpässe und schlechte Würfe, sodass Illtal ein deutliches Endergebnis von 27:19 erzielen konnte.

Allerdings muss man dazu sagen, dass die Gegner ebenfalls aufgestockt hatten und zudem klarer Favorit waren. Unsere Jungs haben sich nichts vorzuwerfen, sondern können stolz sein eine solche Leistungssteigerung erzielt zu haben. Wir sind weiter motiviert und arbeiten an unseren Fehlern.

Am 22.9.18 um 20 Uhr im Trimmtreff empfängt man dann den aktuellen Tabellenführer aus Sulzbach.

Über neue und alte Zuschauer würden wir uns sehr freuen, denn die Jungs, in ihrer neuen Konstellation, haben eindeutig Unterstützung verdient.

Das erste Spiel der neuen Saison. Das zweite Pflichtspiel und das vierte unter einem neuen Trainer nach 2 Monaten harter Vorbereitung.

Die Erwartungen waren generell sehr hoch gegen einen vermeidlich leichten Gegner zum Start, die Mannschaft vom TV Losheim 2. Gegen genau diese gab es Ende letzter Saison einen Kantersieg. Doch von all den Erwartungen, Motivation und Hoffnungen war bei der HF 3 nichts zu sehen. Die Gegner aus Losheim waren gut eingestellt, nutzen ihre Chancen, im Gegensatz zu unseren Jungs effizient aus, und gingen verdient mit 11:9 in die Pause.
Mit neuer Begeisterung ging es in die zweite Halbzeit. Es lief nun deutlich besser und man konnte auf ein 14:14 herankommen! Leider konnte der Aufschwung nicht genutzt werden und es traten wieder die alten Fehler auf: Zu schnelle Abschlüsse, schlechtes Passverhalten und unkonzentrierte Abwehrleistung. So konnte sich Losheim mit 5 Toren absetzten. Diesen Abstand konnte die HF 3 trotz starker letzter 10 Minuten nicht mehr einholen und man musste sich vor heimischen Publikum mit 24:23 geschlagen geben.

Alles in allem muss man sagen, dass der Wille und Kampfgeist in diesem Spiel deutlich zu spät kamen. An der Einstellung und Umsetzung muss noch gearbeitet werden. An Motivation fehlt es der Mannschaft nicht. Es steht weiterhin harte Arbeit auf dem Programm!

Ein Dank geht raus an die Fans und Unterstützer im Trimmtreff Püttlingen.

Über den Verein

Der TuS Riegelsberg 1896 ist einer der größten und ältesten Sportvereine in Riegelsberg und im Köllertal. Unsere Farben sind Schwarz, Gelb, Blau. Zu unseren Werten zählen Sport und Bewegung, Gesundheit, Offenheit sowie Gemeinschaft und Freundschaft. Mehr zum Verein

Mitglied werden

Im TuS Riegelsberg 1896 zahlst du nur einen Beitrag und kannst aus unzähligen Angeboten auswählen. Bei uns hältst du dich fit und wirst nebenbei Teil einer starken Gemeinschaft. Werde Mitglied.