Unerwarteter Erfolg: Herren 2 schlagen Tus Brotdorf 4

Unter keinen guten Sternen stand das Spiel für die Herren 2 am Samstag in Brotdorf. Auf Grund von anhaltender Krankheiten und Verletzungen hatte man nur fünf Stammkräfte zur Verfügung. Um überhaupt eine spielfähige Besetzung zu haben, musste man auf die Aushilfe von zwei Leuten aus der dritten Mannschaft und drei A-Jugendspielern, die in diesem Spiel ihr Debüt im Herrenbereich gaben, zurückgreifen. Daher ging man als klarer Außenseiter und ohne große Erwartungen in die Partie. Doch dies sollte sich als Schlüssel zum Erfolg herausstellen.

Nach zuletzt zwei schwachen Partien spielte die Mannschaft frei und gelöst auf, was sich vor allem im Angriff bemerkbar machte. Angeführt von Leon Arweiler, Robin Scherschel (jeweils 8 Tore) und vor allem Pascal Oeser (10 Tore) spielte man die Brotdorfer Hintermannschaft teilweise schwindelig und kam ein ums andere Mal zum Torabschluss.

Auch die Abwehr stand unglaublich sicher und so machte man es dem Gegner schwer Freiräume zu finden. In der Abwehr überzeugten auch die beiden A-Jugendspieler Felix Bettscheider und Misel Bozic, die sich hervoragend in die Mannschaft integrierten und ihre Gegenspieler vollkommen aus dem Spiel nahmen.

Über den gesamten Spielverlauf dominierte man die Partie und konnte sich teilweise einen 8 Tore Vorsprung erarbeiten. Zum Ende des Spiels ließ dann jedoch etwas die Konzentration nach, sodass man die Partie wieder unnötig spannend machte. Nun konnte sich jedoch ein weiterer Debütant aus der A-Jugend auszeichen. Simon Blank, der in der zweiten Hälfte im Tor stand, hielt in dieser Phase einen entscheidenden Siebenmeter und mehrere Bälle aus dem Spiel und verhinderte somit ,dass die Brotdorfer nochmals in eine aussichtsreiche Lage kamen. Letztendlich wurde die Partie überraschend, aber dennoch hochverdient mit 27:31 gewonnen.

Ein großer Dank geht vorallem an die Aushilfsspieler Felix Bettscheider, Misel Bozic, Simon Blank, Pascal Oeser, Jörg Wagner und auch an Helge Gilcher, der die Spieler mobilisiert und somit eine spielfähige Mannschaft organisiert hat.

Für den TuS spielten: Christian Becker, Simon Blank (beide Tor), Leon Arweiler (8), Felix Bettscheider, Misel Bozic, Pascal Oeser (10) , Michael Petry (1), Robin Scherschel (8), Jörg Wagner (2), Tom Wagner (3)

Über den Verein

Der TuS Riegelsberg 1896 ist einer der größten und ältesten Sportvereine in Riegelsberg und im Köllertal. Unsere Farben sind Schwarz, Gelb, Blau. Zu unseren Werten zählen Sport und Bewegung, Gesundheit, Offenheit sowie Gemeinschaft und Freundschaft. Mehr zum Verein

Mitglied werden

Im TuS Riegelsberg 1896 zahlst du nur einen Beitrag und kannst aus unzähligen Angeboten auswählen. Bei uns hältst du dich fit und wirst nebenbei Teil einer starken Gemeinschaft. Werde Mitglied.