Vergangenes Wochenende war die D-Jugend des SV 64 Zweibrücken zu Gast in der Riegelsberghalle. Wie schon eine Woche zuvor gegen Saarbrücken (21:21) standen die Vorzeichen nicht gut. Die Mannschaft musste auf 4 Spieler verzichten. Und so ging man mit einem kleinen Kader, welcher durch die beiden E-Jugendspieler Jakob und Tim unterstützt wurde, ins Spiel.

Wie schon so oft in der Saison wurde auch diesmal der Beginn etwas verschlafen und die Gäste aus Zweibrücken gingen schnell mit 2:0 in Führung, ehe das Team aus dem Köllertal aufwachte und loslegte. In der Folge entwickelte sich erneut ein spannendes Spiel und man ging in der letzten Sekunde der ersten Hälfte durch einen verwandelten 7-Meter mit einer 9:8 Führung in die Pause.

Anders als in Hälfte 1 starteten die Jungs gut in die 2. Hälfte und konnten sich nach 5 Minuten erstmals leicht absetzen (13:10). Gegen Ende des Spiels wurde es jedoch nochmals eng, denn der SV konnte 7 Minuten vor Schluss nochmals in Führung gehen (16:17). 5 Sekunden vor dem Ende der Partie war es Ben, der mit seinem Treffer zum 19:18 den Heimsieg eintütete.
Damit steht die D-Jugend zurzeit auf dem 5. Tabellenplatz und bleibt auch in diesem Spiel in heimischer Halle ungeschlagen.

Am kommenden Samstag (6.4.) steht das letzte Heimspiel der Saison an. Gespielt wird in der Riegelsberghalle um 10 Uhr morgens gegen den Tabellenzweiten aus Merchweiler. Die Mannschaft würde sich auch hier über eine erneute tolle Untersützung freuen.


Es spielten:
Tom Kloster und Jakob Meyer (beide Tor), Finn Meyer (5 Tore), Felix Hinsberger (3), Joris Werth, Clemens Fischer, Tim Mathis, Max Seiler (2), Ben Neate (5) und Mike Baron (4).

Nach zwei Siegen hintereinander gab es im letzten Heimspiel eine Niederlage für die E-Jugend. Gegen einen starken Gegner aus Merchweiler/Quierschied war unser Team chancenlos. Im Gegensatz zum Spiel gegen Illtal fehlte den Jungs aus Riegelsberg in den ersten 20 Minuten leider das Engagement, die Konzentration und das Kämpferherz.
Zur Halbzeit stand es bereits 18:4 für die Gäste. In der zweiten Hälfte wurde unser Team etwas besser. Trotzdem stand es am Ende 31:13 für Merchweiler/Quierschied. 

Für TuS Riegelsberg spielten: Raphael Klein, Niklas Weber, Philipp Theobald, Jonah Stock, Justus Koch, Jakob Meyer, Oliver Wörther, Tim Mathis, Paul Stockum, Ismael Gadelrabb und Leo Mathis. Trotz Verletzung als Unterstützung auf der Bank: Luca Sartor.
 
  • mJE_Merchweiler_1
  • mJE_Merchweiler_2
  • mJE_Merchweiler_3
  • mJE_Merchweiler_4
 
Die nächsten zwei Punkte sind im Sack! In der Bezirksliga hat die E-Jugend den nächsten wichtigen Sieg eingefahren.
Der zweite Erfolg hintereinander. Gegen die HF Illtal gewannen unsere Jungs ihr Heimspiel überzeugend mit 24:12. Zur Halbzeit lag das TuS-Team bereits 11:5 vorne.
 
Für den TuS Riegelsberg spielten: Raphael Klein, Niklas Weber, Philipp Theobald, Jonah Stock, Justus Koch, Jakob Meyer, Oliver Wörther, Tim Mathis, Paul Stockum und Leo Mathis.
 
  • mJE_Illtal_1
  • mJE_Illtal_2
  • mJE_Illtal_3
  • mJE_Illtal_4
 

Endlich hat sich unsere E-Jugend belohnt! Das Team von Karin Maximini und Stephan Klein konnte in der Seminarsporthalle den ersten Sieg in der Bezirksliga-Rückrunde einfahren. Tolle Leistung, Leute! Zur Halbzeit führten die Jungs bereits 8:2 gegen HSG Ottweiler/Steinbach. Am Schluss stand ein ungefährdeter Sieg auf der Anzeigetafel: 14:5 für den TuS Riegelsberg. Nach dem Abpfiff wurde eine Musik-Sieger-Party in der Kabine gefeiert.

Für den TuS Riegelsberg spielten: Ismael Gadelrabb, Raphael Klein, Justus Koch, Jakob Meyer, Oliver Wörther, Luca Sartor, Tim Mathis, Paul Stockum und Leo Mathis.

  • mJE_Ottweiler_1
  • mJE_Ottweiler_2
  • mJE_Ottweiler_3
  • mJE_Ottweiler_4
  • mJE_Ottweiler_5

Vergangenes Wochenende bestritt die mD das Pokalfinale in der Westpfalzhalle in Zweibrücken.
Die Vorfreude, Anspannung und Motivation war bei allen Beteiligten groß und so ging es mit der Unterstützung von Lukas und einiger Eltern nach Zweibrücken.

Im ersten Spiel ging es direkt gegen den körperlich überlegenen und großen Favoriten aus Saarlouis. Gegen die HG fing man sich in der Staffel 1, 4 Wochen zuvor, eine deutlich Niederlage ein. Allen war klar, dass der Schlüssel zum Erfolg in der Abwehr liegt, denn in der Liga wusste besonders zwei Saarlouiser mit vielen Toren zu überzeugen. Trainer Lars forderte daher eine aktive Verteidigung, welche die Saarlouiser unter Druck setzten sollte, um somit Ballverluste zu provozieren. Die Mannschaft setzte dies gerade in den ersten Minuten perfekt um und getreu dem Motto ''Einer für Alle und Alle für Einen“ konnte man den Favoriten immer wieder zu Unsicherheiten zwingen. Erst nach 5 Minuten kassierten die Jungs und Mädels aus dem Köllertal das erste Gegentor und führten somit 2:1. Mit einer 5:4 Halbzeitführung ging es in die kurze Pause. Wenige Unkonzentriertheiten verhinderten eine höhere Führung. In den letzten 5 Minuten der zweiten Hälfte setzte sich Saarlouis erstmals mit 2 Toren ab und so musste man sich am Ende eines tollen D-Jugendspiels mit 14:10 gegen den späteren Pokalsieger geschlagen geben.

Nach lediglich 30 Minuten Pause stand auch schon das nächste Spiel an. Gegner war die JSG Saarbrücken West. Auch hier war klar, dass es wie schon in der Liga, ein ganz enges Spiel werden wird. Nachdem der Anfang etwas verschlafen wurde und man schon nach 30 Sekunden 2:0 hinten lag, fanden die Jungs um Torfrau Leah besser ins Spiel und gingen nach 7 Minuten 4:3 in Führung. Zur Pause stand es 5:4 für Saarbrücken und so entwickelte sich in der zweiten Hälfte das erwartet spannende Spiel. Leider stand das Glück am Ende nicht auf unserer Seite und so musste man sich am Ende 10:8 geschlagen geben.

 

Am Ende des Tages, im letzten Spiel, ging es dann gegen Merzig, den aktuellen Tabellenführer der Staffel 1. Für beide Mannschaften ging es um den dritten Platz. Man merkte beiden Teams die Müdigkeit und Erschöpfung des langen Turniertages an. Aber wie schon in den Spielen zuvor, entwickelte sich das Spiel immer mehr zu einem Nervenkrimi. Nachdem man im Laufe des Spiels 2 Siebenmeter verworfen hatte, musste man sich am Ende mit einem 13:13 Unentschieden und somit dem vierten Platz zufrieden geben, da das Torverhältnis der Merziger um 1 Tor besser war.

 

Die Mannschaft verkaufte sich dennoch toll und machte Werbung für den Handball im Köllertal. Vielen Dank an Alle, die den Weg nach Zweibrücken gefunden haben, um das Team zu unterstützen.

  • mJD_Pokalfinale_1
  • mJD_Pokalfinale_2
  • mJD_Pokalfinale_Mannschaft

Es ist wie verhext. Unsere E-Jugend kann gegen HSV Merzig-Hilbringen einfach nicht gewinnen. Wie beim letzten Duell hat unser Team schon wieder nur mit einem Tor Unterschied verloren.
Zur Halbzeit führten die Riegelsberger zwar mit 8:6 Toren und es sah nach einer verdienten Überraschung aus. Doch der greifbare Sieg flutschte den Jungs in einer Schwächephase gegen Ende des Spiels aus den Händen. Mit Schlusspfiff gewann Merzig das Bezirksliga-Spiel mit 16:15.
Fazit: In einem starken Spiel haben sich unsere Jungs leider nicht selbst belohnt. Aber es war ein spannendes Spiel und jede Minute machte den Zuschauern Spaß. Und Trainerin Karin Maximini tröste die Mannschaft nach der Partie: „Ihr seid für mich die Sieger der Herzen.“

Für TuS Riegelsberg spielten: Luca Sartor, Ismael Gadelrabb, Raphael Klein, Justus Koch, Tim Mathis, Jakob Meyer, Paul Stockum, Oliver Wörther und Leo Mathis.

  • mJE_1
  • mJE_2
  • mJE_3

Am Samstag, den 9. Februar 2019 fand in der Ignaz-Roth Halle in Zweibrücken das zweite Aufeinandertreffen zwischen Zweibrücken 2 und der SG Riegelsberg-Püttlingen statt. Die SG ging aufgrund der Platzierung in der Liga und dem Hinspiel als Favorit in die Partie. Dies bestätigte sich bereits nach der ersten Halbzeit, als man auf Seiten der SG mit einer 10:20 Führung in die Kabine ging.
In der zweiten Halbzeit stand die Abwehr noch stabiler und man kassierte nur sechs Gegentore. Der Angriff konnte viele Tore durch Tempogegenstöße erzielen und man erzielte wieder 20 Tore. Am Ende gewann die HF Köllertal souverän und verdient mit 16:40.
Nun heißt es auf Seiten der SG sich auf das nächste Spiel gegen Fraulautern vorzubereiten und ein gutes Saisonende zu erreichen.

Geschrieben von Jugendreporter Noah Kohl

Der vergangene Samstag, 9. Februar, brachte der männlichen B2 ein spannendes Spiel gegen die Spielgemeinschaft HSV Merzig-Hilbringen - TuS Brotdorf - TV Losheim. Die Partie wurde um 16 Uhr in Merzig angepfiffen.

Die mit 14 Mann vollbesetzte Mannschaft von Merzig-Brotdorf-Losheim spielte ein sehr schnelles Spiel, welches die 8-köpfige Mannschaft der SG Riegelsberg-Püttlingen erwiderte. Gute und schnelle Torabschlüsse, sowie gute Torwartleistungen von beiden Seiten, gaben unserem Gegner keine Chance auf einen Vorsprung. Jedoch kämpften wir weiter und gewannen somit die erste Halbzeit mit 9:10.

Nach der Verschnaufpause ging es rasant weiter, doch wir konnten das Tempo halten und hielten unsere Führung von 1-2 Toren. In der letzten Minute wurde es nochmal sehr spannend, da die SG -Merzig-Brotdorf-Losheim uns nur noch ein Tor Vorsprung ließ. Doch durch eine gut gesetzte Auszeit konnten wir den Freiwurf sicher ausführen und schafften Platz für unseren Linksaußen-Spieler, welcher das entscheidende Tor zum 19:21 setzte. 

Geschrieben von Jugendreporter Tim Feber

Am Samstag, den 02.02.2019 ging es für die männliche B2 gegen den Tabellenführer HC Perl. Das Spiel wurde in Püttlingen im Trimm Treff ausgetragen.
Zu Beginn des Spiels war es ein schnelles Kopf an Kopf Rennen, bei welchem schöne schnelle Spielzüge und auch gute Torwart-Paraden zu sehen waren. Zur Halbzeit hin ging der HC Perl mit 12:15 in Führung.
In der zweite Halbzeit hingegen gab es leider viele Fehlpässe und Schwächen in der Abwehr, was dazu führte, dass unser Gegner sich schnell Tore sichern konnte und mit einem Endstand von 26:36 nach Hause fuhr.

Geschrieben von Jugendreporter Tim Feber

In einem spannenden Spiel hat die F-Jugend des TuS Riegelsberg gegen HSV Merzig-Hilbringen gewonnen. Zur Halbzeit führte Merzig noch mit 10:9. Doch unsere Mannschaft kämpfte sich ran, zeigte eine tolle Leistung und am Schluss hatte Riegelsberg die Nase vorne. Endergebnis 20:17 für den TuS. 

Für Riegelsberg spielten: Ben Leppla, Amy König, Mathis Stock, Noah Janke, Till Wießner, Leo Mathis, Henry Meyer, Julius Theobald, Tobias Hoen, Sam Albert.

  • Aber_am_Ende_doch_gewinnen
  • Freude_nach_dem_Sieg
  • Starke_Abwehrleistung
  • Zuerst_lag_man_hinten

Über den Verein

Der TuS Riegelsberg 1896 ist einer der größten und ältesten Sportvereine in Riegelsberg und im Köllertal. Unsere Farben sind Schwarz, Gelb, Blau. Zu unseren Werten zählen Sport und Bewegung, Gesundheit, Offenheit sowie Gemeinschaft und Freundschaft. Mehr zum Verein

Mitglied werden

Im TuS Riegelsberg 1896 zahlst du nur einen Beitrag und kannst aus unzähligen Angeboten auswählen. Bei uns hältst du dich fit und wirst nebenbei Teil einer starken Gemeinschaft. Werde Mitglied.