Vergangenes Wochenende bestritt die mD das Pokalfinale in der Westpfalzhalle in Zweibrücken.
Die Vorfreude, Anspannung und Motivation war bei allen Beteiligten groß und so ging es mit der Unterstützung von Lukas und einiger Eltern nach Zweibrücken.

Im ersten Spiel ging es direkt gegen den körperlich überlegenen und großen Favoriten aus Saarlouis. Gegen die HG fing man sich in der Staffel 1, 4 Wochen zuvor, eine deutlich Niederlage ein. Allen war klar, dass der Schlüssel zum Erfolg in der Abwehr liegt, denn in der Liga wusste besonders zwei Saarlouiser mit vielen Toren zu überzeugen. Trainer Lars forderte daher eine aktive Verteidigung, welche die Saarlouiser unter Druck setzten sollte, um somit Ballverluste zu provozieren. Die Mannschaft setzte dies gerade in den ersten Minuten perfekt um und getreu dem Motto ''Einer für Alle und Alle für Einen“ konnte man den Favoriten immer wieder zu Unsicherheiten zwingen. Erst nach 5 Minuten kassierten die Jungs und Mädels aus dem Köllertal das erste Gegentor und führten somit 2:1. Mit einer 5:4 Halbzeitführung ging es in die kurze Pause. Wenige Unkonzentriertheiten verhinderten eine höhere Führung. In den letzten 5 Minuten der zweiten Hälfte setzte sich Saarlouis erstmals mit 2 Toren ab und so musste man sich am Ende eines tollen D-Jugendspiels mit 14:10 gegen den späteren Pokalsieger geschlagen geben.

Nach lediglich 30 Minuten Pause stand auch schon das nächste Spiel an. Gegner war die JSG Saarbrücken West. Auch hier war klar, dass es wie schon in der Liga, ein ganz enges Spiel werden wird. Nachdem der Anfang etwas verschlafen wurde und man schon nach 30 Sekunden 2:0 hinten lag, fanden die Jungs um Torfrau Leah besser ins Spiel und gingen nach 7 Minuten 4:3 in Führung. Zur Pause stand es 5:4 für Saarbrücken und so entwickelte sich in der zweiten Hälfte das erwartet spannende Spiel. Leider stand das Glück am Ende nicht auf unserer Seite und so musste man sich am Ende 10:8 geschlagen geben.

 

Am Ende des Tages, im letzten Spiel, ging es dann gegen Merzig, den aktuellen Tabellenführer der Staffel 1. Für beide Mannschaften ging es um den dritten Platz. Man merkte beiden Teams die Müdigkeit und Erschöpfung des langen Turniertages an. Aber wie schon in den Spielen zuvor, entwickelte sich das Spiel immer mehr zu einem Nervenkrimi. Nachdem man im Laufe des Spiels 2 Siebenmeter verworfen hatte, musste man sich am Ende mit einem 13:13 Unentschieden und somit dem vierten Platz zufrieden geben, da das Torverhältnis der Merziger um 1 Tor besser war.

 

Die Mannschaft verkaufte sich dennoch toll und machte Werbung für den Handball im Köllertal. Vielen Dank an Alle, die den Weg nach Zweibrücken gefunden haben, um das Team zu unterstützen.

  • mJD_Pokalfinale_1
  • mJD_Pokalfinale_2
  • mJD_Pokalfinale_Mannschaft

Über den Verein

Der TuS Riegelsberg 1896 ist einer der größten und ältesten Sportvereine in Riegelsberg und im Köllertal. Unsere Farben sind Schwarz, Gelb, Blau. Zu unseren Werten zählen Sport und Bewegung, Gesundheit, Offenheit sowie Gemeinschaft und Freundschaft. Mehr zum Verein

Mitglied werden

Im TuS Riegelsberg 1896 zahlst du nur einen Beitrag und kannst aus unzähligen Angeboten auswählen. Bei uns hältst du dich fit und wirst nebenbei Teil einer starken Gemeinschaft. Werde Mitglied.