Unsere Sponsoren

Nächste Spiele

Diesen Sonntag um 14:00 Uhr fand das Derby und Spitzenspiel zwischen Elm und der HFK statt. Das Spiel war für beide Seiten ein sehr wichtiges Punktspiel, da es ein Spiel war, das einen großen Einfluss auf das Ende der Saison nehmen könnte. Das Spiel begann sehr ausgeglichen mit einem gutem Schlagabtausch. Dabei konnte der Torwart der Elmer Mannschaft viele Bälle gut parieren und somit kam es zum Halbzeitstand von 14:12 für die SG aus Elm.
Anfang der zweiten Halbzeit häuften sich kleinere Fehler bei der HFK und man geriet mit 6 Toren in Rückstand. Elm spielte die zweite Halbzeit sehr souverän in der Abwehr und es schien als würden die Ideen der HFK ausgehen. Mit einer stabilen 5-1 Abwehr konnte die HFK-Abwehr den Elmern gut stand halten und bekam wenige Tore aus dem Spiel heraus. Wie bereits in der ersten Hälfte war der Torwart der SG Elm-Sprengen-Bous-Wadgassen wieder sehr solide und machte ein gutes Bild. Am Ende bekam die HFK keinen Zugriff mehr und verlor das Spiel mit 24:18. Die Abwehrleistung der Gäste konnte sich in vielen Phasen des Spiels wirklich sehen lassen, was man von dem Angriff nicht behaupten kann.
Jetzt muss man Seitens der HFK nach vorne schauen und viel arbeiten, sodass man im Laufe der Saison eine Rolle in Sachen Meistertitel spielen kann.

Geschrieben von Jugendreporter Noah Kohl

Höchst motiviert gingen die Damen in das erste Spiel der Saison. Zu Gast in Lebach ging es gegen Mittelsaar. Man kannte sich schon aus den letzten Saisons. Deren Neuzugänge konnten an unserer starken Mannschaft allerdings nichts ausrichten. Unsere „Bees“ spielten ihre Konzepte und zeigten eine starke, geschlossene Abwehr und belohnten sich mit einer 10:4 Führung zur Halbzeit.
Bis hier hin war alles perfekt. Allerdings kamen nun die alten Fehler wieder hoch und man muss es einfach sagen, es war eine miserable zweite Halbzeit! Mittelsaar hatte zum Glück ähnliche Probleme und unsere Torhüterin, Annika Krämer, hielt bärenstark! Die zweite Halbzeit wurde dadurch zu einem Fußballspiel: 2:1 für unsere „Bees“. Endergebnis 12:5 für Riegelsberg!

Der Sieg war wichtig für unsere Mädels. Allerdings hat die zweite Halbzeit die Fehler und Probleme deutlich gemacht und wir werden hart daran arbeiten, diese abzustellen.

Die Mädels des TuS Riegelsberg sind bekannt als die Bienen aus Riegelsberg. Die letzten Jahre waren immer viel Trubel um die Mannschaft und so ging es auch in die neue Saison. Kurz vor Start der Vorbereitung gab es einen Trainerwechsel. Die Spielertrainerin Laura Gerlach ging aus beruflichen Gründen und es musste schnell ein neuer Trainer gesucht werden. Glücklicherweise fand sich ein altbekanntes Gesicht aus Riegelsberg: David Schork. Gemeinsam mit Toni Caico übernahm er die Verantwortung für die Bienen in der neuen Saison und so startete man direkt in die Vorbereitung.

Viel Ausdauer und Kraft standen auf dem Plan. Sprints, Tabata Workouts und einige Specials, zusammen mit der HF Köllertal 3, wurden gemacht. So wurden CrossTraining und Mobility sowie Indoor Cycling im Kursstudio “Workout by Giusi” gemacht. Jede Menge Spaß und eine Menge Schweißperlen waren dabei. Nebenbei wurde natürlich auch Handball gespielt und spezifisch trainiert. Hier wurde vor allem auf die Basics wie Passen, Fangen, Werfen geachtet.

Ein weiterer Bonus waren die Verstärkung durch neue Spielerinnen und das Aktivieren alter Spielerinnen, die nochmal Lust auf Handball bekommen haben.

Die Mädels zeigten in der ganzen Vorbereitung eine tolle Leistung, viel Ehrgeiz und Einsatzbereitschaft. Wir Blicken daher sehr zuversichtlich in die Saison und wollen im oberen Drittel mitspielen. Mit den neuen Trikots unseres Sponsors, Pflegedienst Lana aus Riegelsberg, sollte das auch gar kein Problem darstellen.

An dieser Stelle nochmals ein dickes Danke an alle Helfer, Unterstützer, Sponsoren und den ganzen Verein, dass wir so gut Hand in Hand arbeiten konnten und die Mädels in eine neue, erfolgreiche Saison blicken können.

Das zweite Spiel der HF Köllertal 3 fand in Uchtelfangen, bei einem der stärksten Gegner der Saison statt. Die HF Illtal 4, letztes Jahr Meister der B-Liga Nord hatte zu einem starken Spiel geladen.

Stark waren beide Kader. Jeweils aufgestockt mit Spielern der höheren Mannschaften und A-Jugend.

Man schenkte sich nichts in einem harten, aber fairen Spiel und so stand es zur Halbzeit Unentschieden mit 12:12.  Eine Führung wäre denkbar gewesen, aber man war deutlich zufrieden mit dem Ergebnis bis dahin. Unsere Mannschaft zeigte Biss, Kampfgeist und eine ganz andere Einstellung wie noch beim Drama vor einer Woche. Es war wieder Feuer und vor allem, Handball auf dem Platz, den man sich gerne anschaut.
In der zweiten Halbzeit zog der Gegner aus Illtal direkt mit 4 Toren weg, was leider durch unkonzentrierte Pässe und Abschlüsse verursacht wurde. Nach einer kurzen Findungsphase konnten die Jungs aber wieder aufholen und eine Wende war in Sicht. Leider konnte man die Überzahl gegen Ende des Spiel nicht nutzen und bestrafte sich selbst durch Fehlpässe und schlechte Würfe, sodass Illtal ein deutliches Endergebnis von 27:19 erzielen konnte.

Allerdings muss man dazu sagen, dass die Gegner ebenfalls aufgestockt hatten und zudem klarer Favorit waren. Unsere Jungs haben sich nichts vorzuwerfen, sondern können stolz sein eine solche Leistungssteigerung erzielt zu haben. Wir sind weiter motiviert und arbeiten an unseren Fehlern.

Am 22.9.18 um 20 Uhr im Trimmtreff empfängt man dann den aktuellen Tabellenführer aus Sulzbach.

Über neue und alte Zuschauer würden wir uns sehr freuen, denn die Jungs, in ihrer neuen Konstellation, haben eindeutig Unterstützung verdient.

Das erste Spiel der neuen Saison. Das zweite Pflichtspiel und das vierte unter einem neuen Trainer nach 2 Monaten harter Vorbereitung.

Die Erwartungen waren generell sehr hoch gegen einen vermeidlich leichten Gegner zum Start, die Mannschaft vom TV Losheim 2. Gegen genau diese gab es Ende letzter Saison einen Kantersieg. Doch von all den Erwartungen, Motivation und Hoffnungen war bei der HF 3 nichts zu sehen. Die Gegner aus Losheim waren gut eingestellt, nutzen ihre Chancen, im Gegensatz zu unseren Jungs effizient aus, und gingen verdient mit 11:9 in die Pause.
Mit neuer Begeisterung ging es in die zweite Halbzeit. Es lief nun deutlich besser und man konnte auf ein 14:14 herankommen! Leider konnte der Aufschwung nicht genutzt werden und es traten wieder die alten Fehler auf: Zu schnelle Abschlüsse, schlechtes Passverhalten und unkonzentrierte Abwehrleistung. So konnte sich Losheim mit 5 Toren absetzten. Diesen Abstand konnte die HF 3 trotz starker letzter 10 Minuten nicht mehr einholen und man musste sich vor heimischen Publikum mit 24:23 geschlagen geben.

Alles in allem muss man sagen, dass der Wille und Kampfgeist in diesem Spiel deutlich zu spät kamen. An der Einstellung und Umsetzung muss noch gearbeitet werden. An Motivation fehlt es der Mannschaft nicht. Es steht weiterhin harte Arbeit auf dem Programm!

Ein Dank geht raus an die Fans und Unterstützer im Trimmtreff Püttlingen.

Was:    IKK Handball Schulaktionswochen im Saarland 2018/2019
Wann:  Donnerstag, den 13.09.2018, 09.00 – 12.00 Uhr
Wo:      ATSV Halle, Saarbrücken

 

Kick Off Veranstaltung zu den neuen IKK Handball Schulaktionswochen

Nach viel Vorlauf und intensiver Vorbereitung aller Partner fällt am Donnerstag, 13. September 2018, um 9.00 Uhr der Startschuss zum neuen landesweiten Konzept der IKK Handball Schulaktionswochen des Handball-Verbandes Saar.
Für die 2. Schulklassen saarländischen Grundschulen und saarländischer Handballvereine steht ab diesem Vormittag in Abstimmung und mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung im kommenden Schuljahr  „Handball“ auf dem Lehrplan. Engagierte Vereine werden Kooperationen mit Grundschulen intensivieren oder erstmalig aufbauen, um den Nachwuchs im eigenen Verein zu sichern. Dies ist aber in den Vereinen ohne die Mitarbeit ehrenamtlicher Trainer und Betreuer nicht möglich.

„Eine Anpassung des Konzeptes war notwendig, um den Vereinen den Druck zu nehmen an einem einzigen definierten Tag einen Grundschulaktionstag durchzuführen. Oft fehlte es an ehrenamtlich möglicher Mitarbeit an diesem Tag. Das macht es notwendig neue Wege zu gehen“ so Eugen Roth, Präsident des Handball-Verbandes Saar.  „Wir geben den Vereinen ein gesamtes Schuljahr Zeit diverse Maßnahmen in Grundschulen durchzuführen und Kooperationen zu manifestieren.“

Das ist auch einer der großen Unterschiede zum Konzept der letzten drei Jahre: die terminliche Flexibilität. Unser  Partner für Schulhandball, die IKK Südwest, folgte der Änderungen des HVS gerne, denn eine Philosophie der IKK Südwest ist es ebenfalls Nachhaltigkeit zu fördern

Deshalb sagte die IKK Südwest auch spontan ihre zusätzliche Unterstützung beim zweiten großen Schritt innerhalb des neuen Konzeptes zu: der Auslobung des  IKK Vereins-Schul-Preises, der 2019 erstmals im Anschluss an die IKK Handball Schulaktionswochen unter allen teilnehmenden Vereinen und Schulen vergeben wird.

“Sport und Bewegung sind besonders in jungen Jahren wichtig für eine gesunde Entwicklung. Außerdem fördern Mannschaftssport und Vereinsleben den Gemeinschaftssinn und geben gerade Kindern einen zusätzlichen Halt außerhalb der Familie.

Wir freuen uns daher sehr, mit dem neu geschaffenen Preis das nachhaltige Engagement von Schulen und Vereinen noch stärker als bisher unterstützen zu können” , erläutert Prof. Dr. Jörg Loth, Vorstand der IKK Südwest.

4 x 500 € stehen als Anreiz gute Projekte im Schuljahr 2018/2019 zu entwickeln und durchzuführen. Eine Jury wird am Ende des Schuljahres die eingereichten Projekte bewerten.

 „Engagierte Jugendarbeit muss sich für die Vereine lohnen. Die Preise sollen ein Anreiz sein, die Jugendarbeit im Verein zu fördern und die Wichtigkeit der Jugendarbeit im allgemeinen zu unterstreichen“ sagt HVS Vizepräsidentin für Entwicklung Susanne Schu.

HVS und IKK Südwest geht es um eine positive Verstärkung im Denken der Vereine zum Thema Jugendförderung, für eine sportliche Zukunft des Sportspiels Handball und um gesunde, bewegungsfreudige Kinder.

Koordinatorin der Aktion zwischen Bildungsministerium, Schule und Verein ist Claudia Schikotanz, Schulsportbeauftragte im HVS.
„Dank der Partner des HVS – insbesondere der IKK und dem Bildungsministerium – aber auch der Unterstützung und Begeisterung an der Basis in den Vereinen sprechen wir an den Grundschulen eine für uns ganz wichtige Zielgruppe an. Die Vereine berichten uns zunehmend von der erfolgreichen Gewinnung von Nachwuchs für ihren Verein. “, freut sich Claudia Schikotanz.

 

Teilnehmende Schulen: 54
Teilnehmende betreuende Vereine:15
Teilnehmende Schülerinne  und Schüler: über 3.000
Eine Auflistung finden Sie unter: https://www.hvsaar.de

 

Alle weiteren Infos unter: https://www.hvsaar.de/portale/ikk-handball-schulaktionswochen/home/
Kontakt: Susanne Schu - Vizepräsidentin Entwicklung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Unsere Partner bei den Schulaktionswochen:
IKK-Südwest
Sporthaus Glaab
Freundeskreis des Deutschen Handballbundes FDDH
Ministerium für Bildung

Am neunten September hatte unsere B2 Mannschaft ihr erstes Heimspiel, welches wir gewannen.
Das Saarlandligaspiel der B1 am achten September, wurde mangels Spielern auf der gegnerischen Seite auf den 10.11. in die Riegelsberghalle, vor das Verbandsliga Spiel der HFK1 verlegt.

Am 09.09. spielte die B2 gegen SG HSV Merzig-Hilbringen – TuS Brotdorf – TV Losheim.
Das Spiel war ein teilweise sehr eindeutiges Spiel auf welches wir alle sehr gespannt waren. Wir spielten ein sehr schnelles Spiel mit vielen Spielzügen und einer guten 6-0 Abwehr, was uns schnell 4 Tore in Vorsprung brachte.
Aufgrund der zahlreich angetretenen Spieler der B2 konnten wir nach circa 15 Minuten die ganze Mannschaft einmal durchwechseln, was wiederrum neuen Schwung und neue Kraft ins Spiel brachte. So gingen wir mit einem Vorsprung und viel Motivation in die zweite Halbzeit bei der wir häufig einen Vorsprung von bis zu 10 Toren hatten.

Somit gewannen wir diese Partie mit 27:19.

Geschrieben von Jugendreporter Tim Feber

Furioser Auftakt der E-Jugend-Handballer in die neue Saison. Beim ersten Spiel in der Bezirksliga ließen unsere Jungs dem Gastgeber JSG Merchweiler-Quierschied 2 keine Chance. Nach der Schlusssirene stand auf der Anzeigetafel ein 26 zu 3 Auswärtssieg für die Mannschaft von TuS Riegelsberg. Zur Halbzeit lag die Truppe in einem fairen Spiel schon 10 zu 2 in Führung. Glückwunsch zum Erfolg. 

Für Riegelsberg spielten: Mika Reuter, Niklas Weber, Gereon Funk, Ismael Gadelrabb, Tim Mathis, Oliver Wörther, Jakob Meysr, Philipp Theobald, Philipp Kreutzer, Paul Stockum

  • gJE_1
  • gJE_2
  • gJE_3
  • gJE_4
  • gJE_5

Am ersten und zweiten September hatten unsere B1 und B2 Mannschaft jeweils ihr Auftakt-Auswärtsspiel, die wir leider beide sehr knapp verloren. Die B2 am Samstag, den 01.09. gegen HC Perl und die B1 am Sonntag, den 02.09. gegen JSG SGH St.Ingbert-TV Kirkel.
Beide Spiele waren sehr attraktiv und gut anzusehen.

HC Perl gegen SG TuS Riegelsberg-HSV Püttlingen (B2)

Wir waren alle hoch motiviert und starteten gut in die Partie. Es war in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel mit leichtem Vorteil für die Gegner. Sie führten mit höchstens 5 Toren Vorsprung, konnten uns aber nicht abschütteln, wodurch es zur Halbzeit 15:11 für den Gegner stand, was auch einem 2,05 m großen Rückraumspieler des HC Perls zu verdanken war.
Wir hielten aber weiterhin in der 2. Hälfte gut mit und verkürzten gegen Ende sogar auf nur 1 Tor. Leider fehlte uns dann die Effektivität vor dem Tor, wodurch wir 29:26 verloren.

JSG SGH St.Ingbert-TV Kirkel gegen SG TuS Riegelsberg-HSV Püttlingen (B1) 

Auch hier sind wir sehr motiviert in das Spiel hereingegangen, dieses wurde am Anfang der ersten Halbzeit aber kurzzeitig geschwächt: Absprachefehler und leichte Ballverluste waren auf beiden Seiten in der Anfangsphase nicht selten. Wir blieben aber trotzdem am Ball und konnten diese Fehler schnell einstellen und durch die Umstellung auf eine 5:1 Abwehr aufholen und Tempogegenstöße laufen. So stand es zur Halbzeit 14:12 für die Hausherren. 
Im zweiten Durchgang holten wir weiter auf und führten sogar teilweise mit einem Tor. Durch eine Auszeit des Gegners verloren wir wieder leicht den Faden und verloren unsere Führung erneut. In den letzen Sekunden des Spiel stand es 27:26 für die Gegner und wir waren im Angriff, konnten diese Möglichkeit leider aber nicht nutzen und so blieb es beim bitteren 27:26.

Unsere beiden Mannschaften haben stark gekämpft und haben sehr gut zusammengespielt, was für ein erstes gemeinsames Spiel(!) nicht selbstverständlich ist. In diesen beiden Mannschaften gibt es noch hohes Potential nach oben und wir können es noch weit schaffen.

Geschrieben von Jugendreporter Jan-Nico Grund

Am ersten und zweiten September hatten unsere B1 und B2 Mannschaft jeweils ihr Auftakt-Auswärtsspiel, die wir leider beide sehr knapp verloren. Die B2 am Samstag, den 01.09. gegen HC Perl und die B1 am Sonntag, den 02.09. gegen JSG SGH St.Ingbert-TV Kirkel.
Beide Spiele waren sehr attraktiv und gut anzusehen.

HC Perl gegen SG TuS Riegelsberg-HSV Püttlingen (B2)

Wir waren alle hoch motiviert und starteten gut in die Partie. Es war in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel mit leichtem Vorteil für die Gegner. Sie führten mit höchstens 5 Toren Vorsprung, konnten uns aber nicht abschütteln, wodurch es zur Halbzeit 15:11 für den Gegner stand, was auch einem 2,05 m großen Rückraumspieler des HC Perls zu verdanken war.
Wir hielten aber weiterhin in der 2. Hälfte gut mit und verkürzten gegen Ende sogar auf nur 1 Tor. Leider fehlte uns dann die Effektivität vor dem Tor, wodurch wir 29:26 verloren.

JSG SGH St.Ingbert-TV Kirkel gegen SG TuS Riegelsberg-HSV Püttlingen (B1) 

Auch hier sind wir sehr motiviert in das Spiel hereingegangen, dieses wurde am Anfang der ersten Halbzeit aber kurzzeitig geschwächt: Absprachefehler und leichte Ballverluste waren auf beiden Seiten in der Anfangsphase nicht selten. Wir blieben aber trotzdem am Ball und konnten diese Fehler schnell einstellen und durch die Umstellung auf eine 5:1 Abwehr aufholen und Tempogegenstöße laufen. So stand es zur Halbzeit 14:12 für die Hausherren. 
Im zweiten Durchgang holten wir weiter auf und führten sogar teilweise mit einem Tor. Durch eine Auszeit des Gegners verloren wir wieder leicht den Faden und verloren unsere Führung erneut. In den letzen Sekunden des Spiel stand es 27:26 für die Gegner und wir waren im Angriff, konnten diese Möglichkeit leider aber nicht nutzen und so blieb es beim bitteren 27:26.

Unsere beiden Mannschaften haben stark gekämpft und haben sehr gut zusammengespielt, was für ein erstes gemeinsames Spiel(!) nicht selbstverständlich ist. In diesen beiden Mannschaften gibt es noch hohes Potential nach oben und wir können es noch weit schaffen.

Geschrieben von Jugendreporter Jan-Nico Grund

Über den Verein

Der TuS Riegelsberg 1896 ist einer der größten und ältesten Sportvereine in Riegelsberg und im Köllertal. Unsere Farben sind Schwarz, Gelb, Blau. Zu unseren Werten zählen Sport und Bewegung, Gesundheit, Offenheit sowie Gemeinschaft und Freundschaft. Mehr zum Verein

Mitglied werden

Im TuS Riegelsberg 1896 zahlst du nur einen Beitrag und kannst aus unzähligen Angeboten auswählen. Bei uns hältst du dich fit und wirst nebenbei Teil einer starken Gemeinschaft. Werde Mitglied.