Navigation

Ganz schön aufgeregt waren die Kinder an diesem Morgen in der Turnhalle der KiFaZ Ronnertswies. Nicht ohne Grund. Ging es doch darum, das Minisportabzeichen zu bekommen. Mit einer Geschichte beginnt die Reise durch den Zauberwald. Es ging vorbei an dem Zauberer Hutzibutz und der Adler Schaugenau schaute sich alles genau an. An sieben Stationen zeigten die Kinder, dass sie stark wie ein Stier sind, klettern wie ein Affe, schnell wie der Wind, balancieren können wie ein Flamingo und Mut wie ein Löwe haben. Am Ende hatten alle Kinder sehr viel Spaß und haben alle das Minisportabzeichen erhalten.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des Projekts „Kids in der Bewegung“ statt. Es nahmen 27 Kinder im Alter von 5 Jahren daran teil. Einen Dank noch an Karina Kittl, Niklas Kamenz und Timo Breyer für die Unterstützung.

„Es ist das erste Mal, dass wir in unserer Einrichtung die Abnahme des Minisportabzeichens anbieten. Die Nachhaltigkeit und die Zusammenarbeit mit dem TuS Riegelsberg ist uns hier sehr wichtig“, so die Kitaleiterin Natascha Jost.

Susanne Frohnhöfer und Timo Breyer, die beide mit den Kindern jede Woche trainieren sehen die Entwicklung. "Die Kinder waren heute Morgen sehr mutig. Sie haben gezeigt, dass sie sich gut bewegen können und fit sind", freut sich Timo Breyer. In Kürze werden die Urkunden und Medaillen feierlich übergeben.

 

  • KIB_logo

­Viel Spaß hatten die Kinder der AWO Riegelsberg Buchschachen an diesem besonderen Morgen. Die Bewegungsstunde im Rahmen des Projekts „Kids in Bewegung“ fand an diesem Tag im Freien statt. Mit regenfester Kleidung zogen wir los in Richtung Ohweiher. Mit eingeübten Kreisspielen, 1, 2, 3 im Sauseschritt, auf Mauern balancieren und kleinen Sprints kamen wir an besonderen Häusern vorbei. Wir überlegten uns Vornamen für das Haus und reimten den Nachnamen dazu. Tatsächlich trafen wir auch Günther „es wird bald Winter“ und Heiner „ich bin wie keiner“. Die beiden Herren freuten sich über unser Treiben. Am Ohweiher begrüßte uns der Fischreiher und Yogi, der Frosch am Teich. Mit kindgerechten Yogaübungen begrüßten wir seine Freunde die Biene, den Vogel, das Krokodil. „Ich bin eine Lilie am See – und wohn gleich bei der Wasserfee.“ Als es anfing zu Regnen, ging es im Sauseschritt zurück.

Für die Kinder war es eine gelungene Abwechslung. Alle hatten Spaß an der frischen Luft.

„Das Projekt Kids in Bewegung ist eine Bereicherung für unsere Kita“, so die Leiterin Nouria Stenger. Die Bewegungsstunden finden einmal in der Woche statt. Die Projektleiterin Steffi Nems plant im nächsten Jahr die Abnahme des Minisportabzeichen in Kooperation mit dem TuS Riegelsberg. „Wir bleiben in Bewegung.“

 

  • KiB_Outdoor1
  • KiB_Outdoor2
  • KiB_Outdoor3
  • KiB_Outdoor4
  • KiB_Outdoor5
  • thumbnail_KIB_logo
  • thumbnail_KiB_logo_sw02_2011

In den Bewegungsstunden im Rahmen des Projekts „Kids in Bewegung“ erarbeiteten Timo Breyer, pädagogische Fachkraft des AWO Kinder- und Familienzentrums Ronnertswies, und Susanne Frohnhöfer vom TuS Riegelsberg e.V. gemeinsam das Kinderturnabzeichen. Die Bewegungsstunden finden wöchentlich statt. Verschiedene Inhalte wie Werfen und Fangen, Teamarbeit, Rhythmus, Balance und eine Bewegungslandschaft haben die Kinder erfolgreich gemeistert.
„Es war etwas ganz Besonderes, ein tolles Erlebnis für die Kinder“, so Timo Breyer. Alle Kinder bestanden die Prüfung und hielten stolz ihr Turnabzeichen und ihre Medaillen in den Händen.

Gefördert wird das Projekt „Kids in Bewegung“ von LSVS. „Die Kooperation ist für unser KiFaZ eine Bereicherung. Das Angebot schafft neue Reize in der Bewegungsförderung der Kinder und bringt großen Spaß“, freut sich Natascha Jost, die KiFaz Leiterin.

„Wir würden uns freuen, wenn die Zusammenarbeit mit dem LSVS weiterhin so gut klappt“, so Susanne Frohnhöfer vom TuS Riegelsberg, „und das Projekt im KiFaZ weitergeführt werden kann“. Es soll nachhaltig die Entwicklung von Körper und Geist bei den Kindern positiv beeinflussen. Als Nebeneffekt der Kooperation wünschen sich die Partner aus Sportverein und Kindertagesstätte das bessere Kennenlernen, lokale Vernetzung und ein Zulauf an interessierten Kindern und Eltern in die lokalen Sportvereine.

  • KIB_logo

 

Ein Führerschein im Kindergarten? Na klar... sowas gibt es im AW0 Kinder- und Familienzentrum Ronnertswies

In den Bewegungsstunden im Rahmen des Projekts „Kids in Bewegung“  erarbeiteten Assia Moumou, pädagogische Fachkraft von der KiFaz Ronnertswies und Susanne Frohnhöfer vom TuS Riegelsberg e.V. gemeinsam mit den Kindern den Umgang mit dem Rollbrett. Die Kinder lernten sich in unterschiedlichen Geschwindigkeiten in verschiedenen Positionen mit dem Rollbrett zu bewegen. Bremssicherheit, Slalom, Koordination, Kraft und Ausdauer wurden so praktisch erlernt. Mit einem Rollbrett kann man sich in alle Richtungen bewegen, das macht es interessant. Es bietet eine Fülle von Möglichkeiten, Kinder in ihrer Wahrnehmungs- und Bewegungserfahrung zu fördern.

Zuerst wurden die Grundregeln als theoretische Prüfung in lockerer Gesprächsrunde abgefragt. Die Kinder zeigten, was sie in den Stunden davor gelernt haben. Alle Stationen wurden von den Kids gemeistert. „Es war etwas ganz Besonderes an diesem Morgen, ein tolles Erlebnis für die Kinder“, so Assia Moumou.
Alle Kinder bestanden die Prüfung und hielten stolz ihren Flitz-Führerschein in den Händen.

Gefördert wird das Projekt „Kids in Bewegung“ von LSVS. „Die Kooperation ist für unsere KiFaZ eine Bereicherung. Sie schafft neue Reize in der Bewegungsförderung für die Kinder und bringt einfach Spaß,“ freut sich Sabrina Götz die KiFaz Leiterin.

 

Wir arbeiten mit zwei Gruppen in einem Jahr. Diese Gruppe beendet das Projekt im Februar mit einem sportlichen Nachmittag gemeinsam mit den Eltern. Die Kinder werden dann ihr erstes Turnabzeichen erarbeiten.

  • Flitzi1
  • Flitzi2
  • Flitzi3
  • Flitzi4
  • KIB_logo

Hui Buh .... die Turnhalle verwandelte sich an diesem Morgen in ein Spukschloss.
In den alten Gemäuern war heute ziemlich viel los. Kleine Geister rannten durch die Gänge des Schlosses und versuchten die Kinder zu fangen. Im alten Schloss waren mutige Kinder unterwegs. Die Geister kletterten über altes Gebälk im Dachstuhl und rutschen das Geländer im Treppenhaus herunter. Kleine Sportspiele fanden auch statt. Es war ein wildes Durcheinander.

Im Schlossgarten stand noch ein altes Karussell. „Manchmal dreht es langsam – manchmal dreht es schnell“. Die Lieblingsspiele der Kinder durften an diesem Morgen auch nicht fehlen. Zombieball sorgte für Aufregung und ein Kürbisrennen für jede Menge Spannung.
Und schon wieder ging eine Bewegungsstunde viel zu schnell zu Ende.

„Das Projekt findet bereits im vierten Jahr statt“, so Steffi Nems, Projektleiterin der Kita. Es wir unterstützt vom Landessportverband Saarbrücken und soll nachhaltig die Entwicklung von Körper und Geist bei den Kindern positiv beeinflussen. Als positiver Nebeneffekt finden viele Kinder den Weg in den Verein.

  • Hui_Buh_KIB1
  • Hui_Buh_KIB2
  • KIB_logo
  • KiB_logo_sw

Ein Führerschein im Kindergarten? Na klar... sowas gibt es im AWO Kinder- und Familienzentrum Ronnertswies.

In den Bewegungsstunden im Rahmen des Projekts „Kids in Bewegung“ erarbeiteten Michelle Zimmer des  KiFaZ und Susanne Frohnhöfer vom TuS Riegelsberg e.V. gemeinsam mit den Kindern den Umgang mit dem Rollbrett. Die Kinder lernen sich in unterschiedlichen Geschwindigkeiten und in verschiedenen Positionen mit dem Rollbrett zu bewegen. Bremssicherheit, Slalom, Koordination, Kraft und Ausdauer wurden so praktisch erlernt. Mit einem Rollbrett kann man sich in alle Richtungen bewegen, das macht es interessant. Es bietet eine Fülle von Möglichkeiten, Kinder in ihrer Wahrnehmungs- und Bewegungserfahrung zu fördern.

Zuerst wurden die Grundregeln als theoretische Prüfung in lockerer Gesprächsrunde abgefragt. Die Kinder zeigten, was sie in den Stunden davor gelernt haben. Alle Stationen wurden von den Kids gemeistert. „Es war alles ganz aufregend, aber die Kinder hatten ganz viel Spaß heute morgen“, so Michelle Zimmer.
Alle Kinder bestanden die Prüfung und hielten stolz ihren Flitz-Führerschein in den Händen.


Gefördert wird das Projekt „Kids in Bewegung“ vom LSVS. „Die Kooperation ist für unser KiFaZ eine Bereicherung. Sie schafft neue Reize in der Bewegungsförderung für die Kinder und bringt einfach Spaß“, freut sich Sabrina Götz die KiFaZ Leiterin.

  • Rollbrett_Fuehrerschein
  • Urkunden_Fuehrerschein

Nachdem die Kinder erfolgreich ihr Minisportabzeichen abgelegt hatten, wurden sie in einer Bewegungsstunde von Steffi Nems und Susanne Frohnhöfer dafür besonders geehrt. Alle erhielten eine Urkunde und eine Medaille. Die Kinder waren mächtig stolz, ist es doch das erste Sportabzeichen, das man erlangen kann.

"Im Verein ist Sport am Schönsten"
Wer weiterhin Spaß an der Bewegung hat kann gerne bei uns im Verein vorbeischauen.
Das Kindertraining ist montags in der Lindenschule:
16.00 - 17.00 Eltern/Kind Turnen für Kinder von 1-3 Jahre,
17.50 - 18.15 für Kinder von 4-7 Jahre

Kostenloses Schnuppertraining jederzeit möglich.

  • Ehrung_KiB

Im Sommer 2018 ist im Kinder-und Familienzentrum das Projekt Kids in Bewegung in Zusammenarbeit mit dem TuS Riegelsberg gestartet. Unsere Flitzis (diesen Namen haben sich die Kinder ausgesucht) treffen sich jeden Montag in der Turnhalle und werden sportlich von Susanne Frohnhöfer (TuS Riegelsberg) und einer Mitarbeiterin aus der Einrichtung begleitet. Vordergründig steht der Spaß an Bewegung, aber auch das Erlangen bzw. Festigen motorischer Fertigkeiten und das Stärken sozialer Kompetenzen. Aus diesem Grund können jährlich die Kinder daran teilnehmen, die im darauf folgenden Jahr unsere neuen Vorschulkinder werden. So können sich die Kinder schon vorab auf ihre Rolle im letzten Kindergartenjahr besser einstellen.

Die erste Runde ist nun schon vorbei und alle Kinder und Familien trafen sich zu einem kleinen Abschlussfest in der Turnhalle. Hier konnten die Kinder gemeinsam mit Mama und/oderPapa das erste Kinder-Turn-Abzeichen erlangen. An verschiedenen Stationen, wie z.B. Balancieren, Übungen mit dem Schwungtuch, Wurfübungen usw. konnten die Kinder ihr Können zeigen. Nach jeder geschafften Station erhielten sie einen Stempel in ihrer Laufkarte. Zum Abschluss trafen sich alle im Bistro, hier bekamen die Kinder eine Teilnahme-Urkunde überreicht und bei Kaffee und Kuchen ließen wir den Nachmittag ausklingen.

Wir bedanken uns recht herzlich für die gute Zusammenarbeit mit dem TuS Riegelsberg, besonders bei Frau Frohnhöfer und Frau Jung, die uns an diesem Tag noch zusätzlich unterstützt hat.


Das Team des Kinder-und Familienzentrums

  • KiFaZ

Am 20. März war es endlich so weit: Die 4-Jährigen der KiTa Buchschacher begaben sich auf die Reise zum goldenen Minisportabzeichen. Susanne Frohnhöfer vom TuS Riegelsberg und Steffi Nems von der KiTa Buchschacher leiteten die Aktion, die in der Turnhalle der Lindenschule stattfand.

Die 12 Kinder starteten ihre Reise im Zauberwald, nachdem ihnen die Hexe Gurriburr erzählt hatte, welche Hindernisse zu überwinden waren. Als Erstes mussten die Kinder den Zauberstab des Zauberers Hutzlibutz fangen, der drohte, sie in Häschen zu verwandeln. Auf der Flucht vor Hutzlibutz rannten sie so schnell wie möglich und öffneten durch zielsicheres Werfen eine Tür in einer Felswand. Dahinter befand sich ein reißender Fluss mit zwei sehr hungrigen Krokodilen. Die Kinder meisterten auch dieses Hindernis, indem sie über einen Baumstamm ans andere Ufer balancierten.
Weiter ging es auf einem schmalen Pfad bergauf, der so glatt war, dass er nur bäuchlings zu bewältigen war. Auf der Zauberwaldhöhe waren Fallen aufgestellt, durch die die Kinder geschickt hindurch schlüpfen mussten, um zum finalen Parcours zu gelangen, der zum goldenen Minisportabzeichen führte. Auf diesem letzten Abschnitt mussten die Kinder von Stein zu Stein hüpfen, durch einen Tunnel krabbeln, um Feuersäulen herumlaufen, einen Berg erklimmen, bis sie die Mauer erreichten, hinter der das Minisportabzeichen wartete. Alle Kinder kletterten die Mauer hoch und schafften es am Wächter vorbei zum Ziel. Durch ihren Mut, ihre Geschicklichkeit und ihre Beweglichkeit konnten alle Kinder die gestellten Aufgaben meistern.


Das Event fand im Rahmen des Projekts „Kids in Bewegung“ vom Landessportverband Saar statt. Es beinhaltet die Kooperation zwischen TuS Riegelsberg und der KiTa Buchschachen., die mittlerweile im viertem Jahr ist.

  • Abzeichen_KiB_1
  • Abzeichen_KiB_2

Bunt her ging es in der Faschings-Turnstunde von „Kids in Bewegung“. Mit jeder Menge Spaß sangen und sprangen die Kids durch die Turnhalle der Kita Buchschacher Straße. Die mitgebrachten Kostüme der Trainerin waren schnell verteilt und schon ging es los. Der Wolf versuchte das Rotkäppchen zu fangen, mutige Zwerge haben versucht ihn daran zu hindern. Und wie immer ging auch diese Turnstunde viel zu schnell zu Ende.

„Die Kinder freuen sich jede Woche auf die Turnstunde. Auch die Eltern sind von dem Projekt begeistert“, so Steffi Nems.„Am 20.03.2019 wollen wir den Kindern das Mini Sportabzeichen abnehmen“,  freut sich die Leiterin Sabine Betz.


Seit vier Jahren besteht die Kooperation mit dem TuS Riegelsberg. Das Projekt wird unterstützt vom Landessportverband Saar und soll nachhaltig die Entwicklung von Körper und Geist bei den Kindern positiv beeinflussen. Als Nebeneffekt der Kooperation wünschen sich die Partner aus Sportverein und Kindertagesstätte das bessere Kennenlernen, lokale Vernetzung und ein Werbeeffekt für die Organisationen.

  • kib_fasching

Über den Verein

Der TuS Riegelsberg 1896 ist einer der größten und ältesten Sportvereine in Riegelsberg und im Köllertal. Unsere Farben sind Schwarz, Gelb, Blau. Zu unseren Werten zählen Sport und Bewegung, Gesundheit, Offenheit sowie Gemeinschaft und Freundschaft. Mehr zum Verein

Mitglied werden

Im TuS Riegelsberg 1896 zahlst du nur einen Beitrag und kannst aus unzähligen Angeboten auswählen. Bei uns hältst du dich fit und wirst nebenbei Teil einer starken Gemeinschaft. Werde Mitglied.