Beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer der JSG Merchweiler/Quierschied verkauften sich die Jungs sehr gut. Man merkte eine deutliche Steigerung zum ersten Saisonspiel, denn das Zusammenspiel in Abwehr und Angriff war wesentlich besser. Dennoch war man zu Beginn des Spiels nicht ganz wach und lag nach acht Minuten 4:1 zurück. Danach lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. In der 25. Minute konnte der Gastgeber auf 10:8 erhöhen. Unmittelbar danach folgte eine Zweiminutenstrafe für den Torschützen, welche auch einen Siebenmeter für uns nach sich zog. Nico Vanoli traf sicher vom Strafpunkt und erzielte postwendend auch den Ausgleichstreffer zum 10:10. Die JSG MQ nahm daraufhin eine Auszeit und ging im Anschluss erneut in Führung. Diese egalisierte erneut Vanoli zum 11:11 Pausenstand.
Nach der Halbzeit war der Gastgeber wieder am Zug und führte nach 8 Minuten 16:13. Doch die SG Riegelsberg-Püttlingen blieben dran und Niclas Oerther traf zum 18:17. In den folgenden Minuten gab es viele überhastete Aktionen. Hart erkämpfte Bälle wurden in die Hand des Gegners gespielt und klare Torchancen wurden nicht genutzt. Der drei Tore Vorsprung der Gastgeber lag wie ein Fluch über uns. Man kam noch zweimal auf zwei Tore heran. Danach verloren die Jungs aber völlig die Nerven und es gelang der Mannschaft nicht, ihr Konzept konsequent durchzuspielen. Daran konnte auch die starke Leistung unseres Torhüters Simon Weißbrod nichts mehr ändern. Auch wenn unterm Strich mehr möglich gewesen wäre, gewinnt die JSG am Ende verdient mit 27:23.

Zwei gute und eine schlechte Nachricht kann die männliche A-Jugend der SG Riegelsberg-Püttlingen noch vermelden. Max Laier ist nach langer Zeit endlich wieder einsatzbereit und kämpft sich zu seiner Normalform zurück und Felix Weyland hat den Weg zurück ins Team gefunden, worüber wir uns alle sehr freuen. Böse erwischt hat es leider unseren Michi Rosar, der sich im Training eine schwere Knieverletzung zuzog. Wir wünschen dir auf diesem Wege schnelle sowie gute Besserung.


Für die SG Riegelsberg-Püttlingen spielten:
Simon Weißbrod und Marius Janes im Tor, Luka Jaric, Noah Kohl (1), Niclas Oerther (3), Dennis Dönig (5), Tim Laier (4/2), Felix Weyland, Max Laier (1), Adrian Recktenwald (2), Nico Vanoli (7/4)

Am Sonntag, den 11. November 2018 fand die zweite Runde des Energis Cups 2018 der Jahrgänge 2002/03 statt.
Der Energis Cup ist ein Klassisches Turnier mit einem Pokal-Konzepte beidem verteilt im Saarland in mehreren Vorrunden Jeder gegen jeden spielt, wobei die Besten sich weiter qualifizieren.
Es werden pro Spiel zweimal zwölfeinhalb Minuten gespielt welche durch eine Minute Pause getrennt werden. 

In der zweiten Runden stellten wir, die SG Riegelsberg-Püttlingen die Heimmannschaft dar und SG TuS Elm-Sprengen/ JSG Bous-Wadgassen sowie JSG SGH St. Ingbert-TV Kirkel die Gäste.
Der Austragungsort war Riegelsberg, weshalb ein großes Publikum anzutreffen war. Die Stimmung in der Halle war sehr gut was die Spieler der Mannschaften sehr motivierte.
Unsere Trainer Sebastian Klein und Adrian Recktenwald stellten eine hochmotivierte 9-Köpfige Mannschaft mit folgenden Spielern auf: Daniel Speicher, Jan-Nico Grund, Jeremy Gall, Joshua Lehmen, Lars Wailand, Lukas Haddar, Nils Waltner, Noah Kohl und Tim Laier. 

Das erste Spiel zwischen Riegelsberg-Püttlingen und Elm-Sprengen war das Topspiel dieser Konstellation. Es war ein sehr spannendes und schnelles Spiel in dem Riegelsberg-Püttlingen durch schöne Ausführung von Spielzügen in Führung gehen konnte. In der Abwehr konnten sehr viele Tore verhindert werden und durch Top Torwart Leistungen auf beiden Seiten entwickelte sich das Spiel zu einer sehr spannendem und schnellem aber auch schlauen Partie. Jederzeit war es ein Kopf an Kopf Rennen bei dem keiner der Seiten dem Gegner etwas schenkte somit kam es zu dem Endstand von 9-9. 

Nun entscheiden die beiden nächsten Spiele gegen Kirkel wer ins Finale am 9.12. in Bous gegen die RPS-Ligisten HG Saarlouis und JSG TV Merchweiler-ASC Quierschied und den Rundengewinner HSG DJK Nordsaar antritt.
Das zweite Spiel lieferten sich Elm-Sprengen und Kirkel, welches sich im Laufe des Spiels zu einer spannenden Partie entwickelte, in welcher Elm-Sprengen nach einer Weile in Führung lag. Auf Grund des hohen Sieges von Elm-Sprengen gegen Kirkel (17-9) wurde das letzte Spiel zu einem Entscheidungsspiel, welches von der SG Riegelsberg-Püttlingen mit einer Tordifferenzen von mindestens acht Toren zu spielen war, um ins Finale einziehen zu können. 

Zuletzt spielten Riegelsberg-Püttlingen und Kirkel womit der Einzug ins Finale entschieden wurde. Es war ein recht schnelles spiel auf Seiten von Riegelsberg-Püttlingen, denn durch viele Tempogegenstöße und saubere Spielzüge konnte die SG kurzerhand viele Tore werfen. Dies führte zum hohen Endergebnis von 7 zu 24 Toren für Riegelsberg-Püttlingen, was uns den Einzug ins Finale verschaffte.


Wir blicken voller Vorfreude und Spannung auf das kommende Finale und bedanken uns für die großartige Unterstützung aller Helfer und Zuschauer. 

Geschrieben von Jugendreporter Tim Feber

Nach den beiden Auftaktsiegen ging die gemischte F Jugend des TuS Riegelsberg mit gedämpfter Erwartung ins dritte Saisonspiel gegen die bis dato ungeschlagenen JSG Saarbrücken West, die bisher jedes Spiel mit hohen Ergebnissen für sich entscheiden konnten. Ziel war es ein starkes Spiel abzuliefern und es dem Gegner nicht all zu leicht zu machen. 
Das funktionierte anfangs einwandfrei. Durch eine hervorzuhebende Torwartleistung und der, auch von unseren Neulingen, starken Abwehrleistung der hoch motivierten Mannschaft, gestaltete sich das Spiel bis zur 30. Minute ausgeglichen und überaus spannend.
Auch für die zahlreich anwesenden Eltern war dieses Spiel sehr nervenaufreibend. Ab der 30 Minute gelang es dem starken Trio in der eigenen Hälfte, Torwürfe auf das Tor des TuS zu unterbinden. Unsere drei Musketiere eroberten durch starke Laufleistung und konsequentes Abwehrverhalten immer wieder den Ball zurück und mit kontrolliertem Zusammenspiel gelang es der Mannschaft einen vier Tore Vorsprung herauszuspielen, der bis zum Schluss gehalten werden konnte.
 
Unser Andreas Wolff im MiniFormat hat verdienten Applaus von seinen Mannschaftskollegen und -kolleginnen erhalten für seine sehr gute Leistung. Selbst für ein kleines Pläuschchen zwischen den Spielzügen und für einen Gruß an die Eltern blieb Zeit. Ein wenig verzweifelt war unsere Kleinste, weil das Trikot einfach nicht passen wollte. 
Insgesamt hat sich eine tolle Mannschaft entwickelt, der Spielfreude und der nötige Biss anzumerken sind.
 
Es spielten für den TuS im Tor Ben L., Tobias H., Noelle F., Nina W., Sam A., Maxim S., Johanna F., Torgarant Leo M., Julius T., Noah J., Amy K., Till W.
 
Ein herzliches Dankeschön an die Eltern für die erstklassige Unterstützung.

Eure Trainer Robert J. und Stephan K.

Knappe Kiste in der Sachsenkreuzhalle von Heiligenwald. In einem manchmal fahrigen Spiel siegten die Jungs des TuS Riegelsberg mit 15:11 gegen die HG Itzenplitz. Zur Halbzeit stand es 9:5 für die Riegelsberger, die Gastgeber hielten über weite Strecken dagegen und unser Team musste sich den Sieg hart erkämpfen. Damit bleibt die E-Jugend im vierten Saisonspiel ungeschlagen.

Ausblick: Zum Spitzenspiel kommt es am 17.11. um 14.30 Uhr in Merzig. Dann heißt der Gegner HSV Merzig/Hilbringen. Das Team ist ebenfalls noch ungeschlagen.

Für TuS Riegelsberg spielten: Jonah Stock, Gereon Funk, Ismael Gadelrabb, Raphael Klein, Justus Koch, Jakob Meyer, Oliver Wörther, Luca Sartor, Philip Kreutzer, Mika Reuter, Niklas Weber und Philipp Theobald

  • Abwehr_der_mJE
  • Kampf_um_den_Ball
  • mJE_gegen_Itzenplitz
  • mJE_im_Angriff

Am vierten Spieltag der zweiten Mannschaft der SG TuS Riegelsberg-HSV Püttlingen ging es auswärts gegen den HC St. Johann.

In den ersten 10 Minuten war es ein sehr ausgeglichenes Spiel wodurch es auch nach dieser Spielzeit 5:5 stand. Anschließend konnten wir in den folgenden 5 Minuten einen 0:4 Lauf hinlegen, somit wir zum ersten Mal in Führung kamen, die wir im Laufe des Spieles nicht mehr abzugeben zu versuchten. Zur Halbzeit stand es 13:16 für uns. Wir hielten weiterhin eine konstante 3:0 Führung bis kurz vor Schluss, jedoch kam die HC St .Johann wieder auf ein Tor an uns heran. Dadurch wurde das Spielgeschehen sehr hektisch, was wir zu unserem Gunsten nutzen konnten. Am Ende stand auf der Anzeigetafel ein verdientes 25:29 für unsere Mannschaft. 

Ein allgemein gutes Ergebnis, jedoch war noch lange nicht alles perfekt, welches wir in den weiteren Trainingseinheiten zu beheben versuchen und im nächsten Spiel wieder 2 Punkte zu holen.  

Geschrieben von Jugendreporter Jan-Nico Grund

Das erste Spiel unserer männlichen A-Jugend für diese Saison fand am 02.09.18 in Kirkel statt. Verletzungsbedingt musste man auf Max Laier verzichten, konnte aber sonst auf den vollen Kader zurückgreifen. Obwohl die Jungs im Trainingslager spielerisch gut zueinander gefunden hatten, merkte man im 1. Saisonspiel, dass die Trainingsbeteiligung in der Vorbereitung ernüchternd war. Die Abläufe stimmten einfach noch nicht und so lag man bereits nach neun Minuten 6:1 zurück. In der Abwehr gab es keine ausreichenden Absprachen, was dem Gegner zu einfachen Toren verhalf. Vorne im Angriff spielte man sich zwar klare Torchancen heraus, welche aber nicht verwandelt wurden. Dem zu Beginn verschuldeten Rückstand liefen wir bis zur Pause hinterher. Halbzeit: (11:18).

In der Kabine sprach man die Fehler an, forderte mehr Abwehrdisziplin und mehr Konzentration beim Torabschluss. Dies setzen die Jungs auch super um und verloren die zweite Halbzeit mit nur drei Bällen. Die anfänglichen Unsicherheiten in Angriff und Abwehr sowie die schnelle und hohe Führung der Gegner, konnte man aber im Endeffekt nicht mehr egalisieren. Auch gegen die wurfstarken Rückraumspieler hatten unsere Jungs an diesem Tag kein Gegenmittel.


Frei nach dem Motto „Abfahrt“ gilt es die lange Spielpause sinnvoll zu nutzen, sodass im nächsten Spiel zwei Punkte eingefahren werden können.
Dieses findet am 10.11.2018 um 16.00 gegen den TV Merchweiler/Quierschied in der Allenfeldhalle in Merchweiler statt.


Jonas Quirin hat sich im Laufe der Saison entschieden, zurück nach Elm/Sprengen zu wechseln. Das Trainerteam und die Mannschaft wünschen dir auf diesem Weg alles Gute.


Für die HF Köllertal spielten:
Simon Weißbrod und Marius Janes im Tor, Marcel Bothe (1), Luka Jaric, Niclas Oerther (2), Jonas Quirin, Lukas Haddar (3), Adrian Recktenwald (3), Dennis Dönig (7), Tim Laier (1), Michael Rosar (5), Nico Vanoli (3/2)

Am Samstag, 29. September, traten die Damen in ihrem ersten Heimspiel gegen die Mannschaft des TuS Brotdorf an. Der Beginn der Partie war sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften konnten mit einer guten Abwehr überzeugen, während das Angriffsspiel unserer Damen noch ein wenig Luft nach oben zuließ. So fielen zwar nicht allzu viele Tore, aber nach der ersten Halbzeit war für beide Mannschaften noch alles drin.

Die zweite Halbzeit startete wie die erste geendet hatte, mit einer gut funktionierenden Abwehr, aber zu wenig Einfällen und Spielfreude im Angriff. Die erste Viertelstunde konnten unsere Damen noch mit dem TuS Brotdorf mithalten und immer wieder kleine Rückstände aufholen. Doch in den letzten 15 Minuten ließen Konzentration und Wille nach und kleine Fehler bestrafte der Gegner sofort durch schnelle Doppelpässe und einfache Tore. So vergrößerte sich der Rückstand gegen Ende immer weiter und wir konnten nicht mehr aufholen. Mit einem Endergebnis von 14:23 verloren die „Bees“ ihr drittes Spiel und es wird deutlich, dass der Angriff für die kommenden Spiele noch einiges an Arbeit vor sich hat.

Die E-Jugend des TuS Riegelsberg bleibt in der Liga ungeschlagen: drittes Spiel, dritter Sieg. In der Riegelsberghalle gewann die Mannschaft in einem fairen Spiel mit 25:10 gegen SG HC Schmelz-SC Lebach. Zur Halbzeit stand es 13:3.

Das nächste Spiel findet am 3. November bei der HG Itzenplitz statt. Anpfiff: 14 Uhr.

Für den TuS spielten: Luca Sartor, Ismael Gadelrabb, Justus Koch, Philip Kreutzer, Tim Mathis, Leo Mathis, Jakob Meyer, Mika Reuter, Philipp Theobald, Niklas Weber, Oliver Wörther

  • mJE_1
  • mJE_2
  • mJE_3
  • mJE_4
  • mJE_5
  • mJE_6

Am letzten Sonntag, den 23. September 2018 fand die erste Runde des diesjährigen Energis Cup statt. Es gab insgesamt 3 Spiele mit je 2 Halbzeiten von 12 Minuten.
Gespielt wurde in Überherrn mit dem Gastgeber des HSG Fraulautern-Überherrn. Leider sagte der Verein TV St. Wendel kurzfristig ab. Außerdem reiste auch JSG SGH St. Ingbert-TV Kirkel an, welche sogleich unsere ersten Gegner um 17 Uhr darstellten.

Wir starteten mit einem schnellen Spiel und einer offensiven 5:1 Abwehr was uns auch das 1. Tor verschaffte. Leider verloren wir dieses Spiel 8:13 trotz einer sehr starken Mannschaftsleistung, was wir auch der C-Jugend zu verdanken haben, welche fleißig ausgeholfen haben.

Direkt danach spielten wir gegen die Gastgeber Fraulautern-Überherrn. Es war ein sehr schnelles Spiel bei dem beide Mannschaften sehr gut zusammen spielten. Teilweise gingen wir in Führung und konnten diese auch weiter ausbauen, doch durch ein paar Fehler gegen Ende der Partie konnten die Gegner mit 8:10 heimwärts gewinnen. 

Zuletzt spielten HSG Fraulautern-Überherrn und JSG SGH St. Ingbert-TV Kirkel. Dieses Spiel ging 9:4 für Kirkel aus, welche sich somit für die zweite Runde qualifizierten.

Geschrieben von Jugendreporter Tim Feber

Nachdem man mit einem deutlichen Sieg über Elm, sowie mit dem Erreichen der 2. Pokalrunde in die Saison gestartet war, stand am 2. Spieltag das Spitzenspiel in Gersweiler gegen die JSG Saarbrücken West an.

Beide Mannschaften starteten mit einer robusten Abwehr in das Spiel. In Folge dessen bissen sich beide Mannschaften gerade zu Beginn immer wieder die Zähne an den gut stehenden Abwehrreihen aus. So stand es nach 13 Minuten lediglich 3:3 und das Spiel entwickelte sich mehr und mehr zu einer Abwehrschlacht. Am Ende gingen wir mit einer 5:4 Führung in die Pause. 2 verworfene 7-Meter verhinderten, dass die Mannschaft mit einem kleinen Polster in die Pause geht und so war eine spannende und umkämpfte 2. Hälfte garantiert.
Zu Beginn der 2. Hälfte setzte die Mannschaft die Vorgaben aus der Halbzeit sehr gut um und so konnte sich das Team mit einem kleinen Lauf in den ersten 7 Minuten einen 5-Tore-Vorsprung herausspielen und mit 9:4 in Führung gehen. Immer und immer wieder zwang man den Gegner, wie schon in der ersten Hälfte, durch eine gute Abwehr zu schweren Würfen, welche durch unsere hervorragende Torfrau Leah Kunze problemlos gehalten werden konnten. Wer nun dachte die Kids würden den Vorsprung nun sicher über die Zeit bringen lag falsch. Die JSG kämpfte sich wieder heran und konnte 4 Minuten vor Schluss zum 9:9 Ausgleich treffen und so kam es zu einer spannenden Schlussphase. Die Spieler des TuS behielten jedoch einen kühlen Kopf und so gelang Max Seiler 90 Sekunden vor Schluss mit seinem Treffer zum 12:9 die Entscheidung. Am Ende hieß es 13:10 für den TuS und nach nun 2 Siegen aus 2 Spielen eroberte die Mannschaft die Tabellenspitze.

Am Samstag (29.9.) um 14 Uhr ist unser erstes Heimspiel der Saison. Hier treffen wir in der Riegelsberghalle auf die SG Schmelz-Lebach.

Es spielten:
Leah Kunze, Ismael Gadelrabb (beide Tor), Finn Meyer, Felix Hinsberger, Joris Werth, Clemens Fischer, Leon Puhl, Tom Kloster (4 Tore),  Max Seiler (1), Marie Forster, Ben Neate (4), Jakob Krause (1), Mike Baron (3) und Maximilian Kaipf

Über den Verein

Der TuS Riegelsberg 1896 ist einer der größten und ältesten Sportvereine in Riegelsberg und im Köllertal. Unsere Farben sind Schwarz, Gelb, Blau. Zu unseren Werten zählen Sport und Bewegung, Gesundheit, Offenheit sowie Gemeinschaft und Freundschaft. Mehr zum Verein

Mitglied werden

Im TuS Riegelsberg 1896 zahlst du nur einen Beitrag und kannst aus unzähligen Angeboten auswählen. Bei uns hältst du dich fit und wirst nebenbei Teil einer starken Gemeinschaft. Werde Mitglied.