Cette année, c'était au tour des Gisorsiens d'aller rendre visite aux amis allemands de Riegelsberg (Sarre). Un participant du club de handball raconte...

Dernière mise à jour : 08/07/2014

Les participants au voyage chez les amis allemands de Riegelsberg.
Départ à 7h15 de la mairie de Gisors avec un bus confortable et climatisé, ainsi que deux navettes de l'entente gisorsienne. Le groupe est constitué de familles de handballeurs, d'un groupe de jeunes footballeurs avec leurs encadrants, ainsi que des officiels, dont le nouveau maire Alexandre Rassaërt. Un groupe de cyclo était parti depuis mercredi.
Accueil gastronomique
Le voyage se fait sans encombre, avec une pause casse-croûte après Paris, puis le pique-nique à Verdun, arrivé à 15h à Riegelsberg. Nous sommes accueillis à la mairie par un pot agrémenté de deux courts discours des officiels, puis chacun part avec sa famille. Particularité allemande, un repas plus ou moins léger (et arrosé) nous est proposé à 17h, avant le dîner officiel du soir. À 19h30 tout le monde se retrouve dans le gymnase/salle des fêtes de Riegelsberg pour ce fameux dîner. Un buffet de spécialités régionales est proposé tandis que le club de danse local offre un petit spectacle. Vient ensuite le temps des discours officiels des maires de Riegelsberg puis de Gisors, avec un accent particulier cette année sur l'importance de l'amitié franco-allemande pour la paix dans une Europe qui célèbre le débarquement en Normandie, et ce, dans un contexte politique de montée du populisme. Les maires des deux villes ont ensuite remercié les principaux artisans de ce jumelage. L'an dernier, le ministre de la Sarre a récompensé l'ensemble des villes dont le jumelage était actif depuis plus de 40 ans, ce qui est le cas du nôtre. Cette soirée a donc permis de mettre à l'honneur les artisans de ce jumelage (Christian Terrien, président de Gisors Handball, Alain Masson, architecte de longue date du jumelage) ainsi que les plus fidèles participants (Laurent Martin, 33 participations !). La soirée s'est poursuivie en musique grâce à un très bon groupe de rock.

Visites et sports
Le lendemain matin, nous reprenons le bus pour les grottes de Schlossberg, formée par les galeries d'une mine de quartz datant du XVe siècle, dont la fraîcheur naturelle tranche avec la chaleur extérieure. Après un repas pris ensemble au gymnase, place au hand-ball ! Ce sont les juniors qui ouvrent l'après-midi, avec un match amusant qui rassemble des joueurs et joueuses de 6 à 13 ans que Gisors gagne d'un petit point (8 à 9). Le principe original est que les scores ne sont pas remis à 0 entre les matchs. Les seniors femmes démarrent donc leur match avec une avance qu'elles arriveront à conserver au terme d'un match courageux (24 à 25). Enfin les seniors jouent un match international, qui vaut bien un « Allemagne-France » de pro, au moins au niveau de l'ambiance ! L'engagement et le fair-play des deux équipes conduisent à un match nul (43 à 43).
La soirée en famille, ainsi que lundi matin, sont l'occasion de moments conviviaux qui renforcent encore les amitiés.
Le départ lundi après-midi se fait après de chaleureuses embrassades et promesses de retours, nos hôtes nous accompagnent jusqu'à la frontière pour un dernier au revoir festif. Nous retrouvons Gisors sous la bruine vers 23h, avec 15°C de moins qu'en Allemagne !

Das Programm für unseren Austausch mit Gisors an Pfinsgten ist online. Ihr findet es hier.

  • Programm 2014

Schon in der zweiten Saison sind die Jugendreporter für den TuS Riegelsberg 1896 aktiv. Das sind junge Handballerinnen und Handballer, die ihre eigenen Spielberichte verfassen. Diese werden von ihren Betreuerinnen Korrektur gelesen, so dass die Nachwuchsjournalisten Rückmeldung und Verbesserungsvorschläge zu ihren Texten bekommen. Anschließend werden die Artikel auf der Internetseite (www.tus-riegelsberg.de) und der Facebook-Seite (www.fb.com/TuSRiegelsberg) des TuS Riegelsberg sowie in der Riegelsberger Wochenpost veröffentlicht. Im Foto oben sind die Jugendreporter bei der Vergabe ihrer Urkunden mit zwei ihrer Betreuerinnen zu sehen.

Für den TuS liegt das Ziel der Aktion zum einen darin, den Jugendlichen erste Einblicke in das Verfassen journalistischer Texte zu geben. Zum anderen und noch viel wichtiger ist, dass sich die Jugendlichen früh an der Vereinsarbeit beteiligen können, dass sie lernen, das ehrenamtliche Engagement der Trainer und Helfer wertschätzen, und dass sie begreifen, wie wichtig ihr eigener Beitrag für den Erfolg des Vereins ist.

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://tus-riegelsberg.de/images/http://tus-riegelsberg.de/joomla3/images/verein/artikel-2013-2014/jugendreporter-zweite-saison

Die Jugendreporter mit zwei ihrer Betreuerinnen bei der Urkunden-Übergabe. Hintere Reihe (v.l.n.r.): Lara Hunsicker (19, Betreuerin), Svenja Maximini (12), Laura Schaußen-Zianz (12), Kilian Recktenwald (11), Lukas Haddar (12), Julia Frohnhöfer (20, Betreuerin). Vordere Reihe (v.l.n.r): Anna Schaußen-Zianz (11), Lucas Eisenbarth (10), Jan-Nico Grund (10), Simon Weißbrod (12)

Liebe Mitglieder,

Zur ordentlichen Mitgliederversammlung laden wir Euch herzlich ein.

Freitag, den 14.03.2014
um 19.00 Uhr
im Nebenzimmer des Restaurants Riegelsberghalle

Die Tagesordnung beinhaltet

1. Begrüßung
2. Totengedenken
3. Feststellung der Anwesenheit und Beschlussfähigkeit
4. Genehmigung der Niederschrift der Mitgliederversammlung 2013
5. Annahme der Tagesordnung
6. Entgegennahme der Jahresberichte
7. Entgegennahme des Kassenberichts
8. Kassenprüfbericht
9. Aussprache über die Berichte
10. Entlastung des Vorstandes
11. Neuwahlen: 1. Vorsitzende/r, Geschäftsführer, Schriftführer, Kassenwart, 1. Kassenprüfer
12. Ehrungen
13. Hinweise auf Jahresplanung 2014
14. Anträge
15. Verschiedenes

Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Mitglieder zu unserer Mitgliederversammlung kommen.

Mit sportlichen Grüßen

Ingrid Brinckmann
(Erste Vorsitzende)

 

Sport ist Mord? Von wegen! :-)

Du bist schon länger auf der Suche nach einer neuen Sportart? Du hast früher schon mal Sport aus unserem vielfältigen Angebot ausgeübt und möchtest wieder anfangen? Du bist zurzeit in einem Verein und möchtest aber wechseln?

Dann heißen wir Dich hier beim TuS Riegelsberg Herzlich Willkommen!

In unserem Verein treffen zum Teil 3 Generationen aufeinander, denn unser Sportangebot ist sehr vielfältig und spricht sowohl Jung als auch Alt an. Sport ist nicht nur gut für die Gesundheit und fördert die Konzentration, sondern ist auch eine Möglichkeit sich richtig auszupowern und ein toller Ausgleich zum Stress in der Schule oder auf der Arbeit. Beim Mannschaftssport werden außerdem soziale Werte vermittelt, wie zum Beispiel Toleranz, Fairness im Wettkampf und Teamgeist, denn als Mannschaft gewinnt und verliert man zusammen. In einem Verein lassen sich auch ganz leicht soziale Kontakte mit Gleichaltrigen knüpfen und nicht selten entwickeln sich daraus jahrelange Freundschaften.

Wir freuen uns auf dich! :-)

 

Mitlgied werden - So geht's

  1. Nimm ganz unverbindlich an einem Probetraining teil.
  2. Fülle die Beitrittserklärung aus und bringe sie ins Training mit. (Das PDF-Formular kann am Computer ausgefüllt und dann ausgedruckt werden). 

Als Mitglied kannst du bei allen Sportangeboten mitmachen und bist über den Landessportverband für das Saarland (LSVS) versichert.

Hier findest du außerdem unsere Satzung.

Ein sehr wichtiges Organ unseres Vereins ist der Vorstand, der den Verein leitet und die verschiedenen Aufgaben und Tätigkeiten koordiniert. Der Vorstand besteht aus einem geschäftsführenden Vorstand, also aus erster Vorsitzenden und Stellvertreterin, Geschäftsführer, Kassenwart, Pressewart und Informationstechnologienwart, plus den Abteilungsleitungen und ihren Stellvertretern von Ballsport und Fitness & Turnen. Seit kurzem gibt es zusätzlich Beisitzer, die den Vorstand in seiner Arbeit unterstützen und eng mit ihm zusammenarbeiten. 

Etwa einmal im Monat trifft sich der Vorstand und plant gemeinsam. Jedes Vorstandsmitglied ist mit bestimmten Aufgaben vertraut und unterrichtet die anderen über Neuigkeiten, Probleme und Fortschritte aus seinem Aufgabengebiet. So können gemeinsam Lösungen erarbeitet und tragfähige Entscheidungen getroffen werden. 

Die Vorstandsmitglieder und ihre Aufgaben findest du unter Kontakt.

Die Städtepartnerschaft zwischen Riegelsberg und Gisors in der Haute-Normandie in Frankreich besteht nun schon seit 43 Jahren. Am 5. Juli 1970 unterzeichneten beide Bürgermeister in der Turnhalle der Lindenschule im Rahmen eines Heimatfestes die Partnerschaftsurkunde.

In den ersten Jahren lag der Schwerpunkt vor allem auf der Aussöhnung und dem gegenseitigen Kennenlernen, später wurde der Zusammenhalt zusätzlich durch das Zusammenwachsen Europas gestärkt.

Heute wird diese Partnerschaft überwiegend von der Gemeinde, dem TuS Riegelsberg 1896 und den Radsportfreunden "Phönix" Riegelsberg gestaltet. So finden jährlich zu Pfingsten für jeweils 3 Tage Sportlerbegegnungen im Wechsel in Riegelsberg und Gisors statt.

Dabei gibt es immer kleine Sportturniere und andere sportliche Aktivitäten, bei denen sich die Mannschaften der beiden Städte aneinander messen können. Weitere Programmpunkte sind Stadtbesichtigungen und gesellige Abende, bei denen viel gegessen, getrunken und gelacht wird.

Maßgebliche Organisatoren sind hierbei zum einen die Gemeinde Riegelsberg, die unter anderem einen Bus für die Fahrt zur Verfügung stellt und Jutta Christmann, die sich um den genauen Ablauf der Jumelage und die Gastgeschenke kümmert.

Die Wurzeln des TuS Riegelsberg reichen bis in das Jahr 1896 zurück. Am 17. Mai diesen Jahres setzten sich 14 junge, sportbegeisterte Männer zusammen und legten den Grundstein für den Turnverein. 1982 gab es unter dem damaligen Vorsitzenden Peter Mayer erstmals eine Frauenabteilung.

Bis heute hat sich im Verein viel verändert, einige Sportzweige gibt es nicht mehr, dafür sind andere hinzugekommen. So gab es im Jahre 1946 die Sportarten Boxen, Handball, Fußball, Leichtathletik, Schwerathletik, Schach, Schwimmen, Tennis, Tischtennis und Turnen. 1977 kam die Sparte Ski-Rad-Wandern hinzu und der TuS verzeichnete etwa 600 Mitglieder. Rund 9 Jahre später musste schließlich eine Geschäftsstelle errichtet werden, da sich der Verein mit über 700 Mitgliedern zum größten Verein in Riegelsberg entwickelte.

Heute hat der TuS etwa 600 Mitglieder und bietet zur Freizeit-Gestaltung die Sportarten Handball, Volleyball, Leichtathletik, Fitness und Turnen an. Besonders in die Jugendförderung wird viel Kraft und Zeit investiert, um den Jugendlichen Impulse für ihren weiteren Lebensweg zu geben.

Diese Entwicklung des Vereins war nur durch das große Engagement der verschiedenen Vorstandsmitglieder, Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter seit nun 117 Jahren möglich. Für viele ist der TuS zu einer zweiten Heimat geworden, da er sich sowohl damals als auch heute als große Gemeinschaft und Familie versteht und jeden Neuzugang herzlich willkommen heißt.

Über den Verein

Der TuS Riegelsberg 1896 ist einer der größten und ältesten Sportvereine in Riegelsberg und im Köllertal. Unsere Farben sind Schwarz, Gelb, Blau. Zu unseren Werten zählen Sport und Bewegung, Gesundheit, Offenheit sowie Gemeinschaft und Freundschaft. Mehr zum Verein

Mitglied werden

Im TuS Riegelsberg 1896 zahlst du nur einen Beitrag und kannst aus unzähligen Angeboten auswählen. Bei uns hältst du dich fit und wirst nebenbei Teil einer starken Gemeinschaft. Werde Mitglied.